Aussenansicht

Aktuelles

Winterräume: Keine reguläre Nutzung in dieser Saison

Winterräume stehen in dieser Wintersaison ausschließlich für Notfälle zur Verfügung. Für eine touristische Nutzung – also für eine geplante Übernachtung auf Tour - stehen die Winterräume der Alpenvereinshütten in diesem Winter aufgrund der Corona-Pandemie nicht zur Verfügung. Für die Benutzung trägt der Nutzer selbst die Verantwortung. Beim Abholen eines Winterraumschlüssels in der Geschäftsstelle ist dies per Unterschrift zu bestätigen. Bitte halten Sie sich auf Ihren Wintertouren an diese Vorgaben und planen sie diese entsprechend. Danke!

Fotokalender der Jugend

Aus einem Wettbewerb entstand ein toller Kalender für 2021 im Großformat!

Während des ersten Lockdowns im Frühjahr reichten zahlreiche Hobbyfotografen aus der Jugend ihre besten Bilder bei einem internen Fotowettbewerb ein. Daraus entstand ein abwechslungsreicher Kalender, der zeigt, dass die Jugend in den Bergen vielseitig unterwegs ist: Skitour bei Sonnenaufgang; Bergwandern mit Hund; einsame und actionreiche Skiabfahrten; Klettern von den heimischen Bergen über die Alpen bis nach Brasilien....

Der Kalender ist im Format etwas größer als DIN A3 und für 10 € auf der Geschäftsstelle erhältlich – vielleicht auch eine Idee für ein Weihnachtsgeschenk!

Reisewarnungen sind Ausschlussgrund bei Versicherungen

In Zeiten der Pandemie gelten für viele Regionen Reisewarnungen. Das deutsche Auswärtige Amt spricht eine Reisewarnung aus, sobald ein Land/eine Region als Risikogebiet eingestuft wird (= Inzidenzwert über 50). Das gilt nur für Gebiete außerhalb Deutschlands! Reisewarnungen (und ebenso Pandemien) sind oftmals ein Ausschlussgrund in Versicherungspolicen. So auch bei den Versicherungen des DAV wie ASS, AKV etc. Aus Kulanz werden in der Coronapandemie einige Ausschlüsse ausgesetzt. Informationen zu den derzeit gültigen Versicherungsbedingungen gibt es auf dieser Seite.

Aktuelle Sachstände Corona

Liebe Mitglieder und Freunde der DAV Sektion Stuttgart,

 

vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie haben wir eine Seite eigerichtet, auf welcher unsere aktuellen Maßnahmen und Regelungen gelistet sind. Diese laufend aktualisierten Informationen finden Sie hier:

 

DAV Sektion Stuttgart

Online-Vortrag am 8.11.:
Zu Fuß durch Norwegen

"Traum und Abenteuer" unser Kooperationspartner für Vorträge absolviert eine „Online-Saison“ – dabei gibt es auch für Bergfans Interessantes. Unter www.traumundabenteuer.com ist das winterliche Alternativprogramm zu finden. Der Vortrag am 20.10. mit Thomas Huber hatte über 10.000 Zuschauer und begeisterte Reaktionen.

 

Am Sonntag, 8.11. um 17 Uhr geht es mit Simon Michalowicz „Zu Fuss durch Norwegen": Insgesamt 140 Tage lang durchquert er eines der schönsten Länder Europas der Länge nach.
 Sein Ziel: Das Nordkap zu Fuß zu erreichen! Die »Norge på langs« ist die Königsdisziplin unter Norwegens Wanderungen. 3000 Kilometer Natur pur, vom südlichsten Punkt am Kap Lindesnes, hinauf in den hohen Norden jenseits des Polarkreises, bis zu dem berühmten Globus auf den Klippen des Nordkaps. Simon Michalowicz ist kein durchtrainierter Outdoorprofi - dennoch hat er sich seinen Traum erfüllt, diesen Weg zu gehen.

Er zieht durch die Weiten des Fjells, genießt die Magie des skandinavischen Herbstes und lässt sich immer wieder auf`s Neue von Polarlichtern faszinieren. Trotz kaputten Schuhen, verlorenem Zelt und ungeplanten Umwegen geht er beharrlich seinem Ziel entgegen. Unterwegs begegnet er spannenden Menschen und unzähligen Rentieren und taucht tief ein in das skandinavische Friluftsliv - dem Leben draußen an der frischen Luft - dem die Nordmänner und Frauen so gerne fröhnen. Wer einmal vom Nordlandvirus befallen ist, der wird es so schnell nicht mehr los! Ein atemberaubendes Abenteuer, das alles abverlangt und zugleich alles bietet, wonach sich ein Wanderer sehnt.

 

Streams und Termine:
Thomas Huber „Steiles Leben“ am 20.10.20 | 20.00 Uhr
Simon Michalowicz „Norwegen zu Fuß“ am 08.11.20 | 17.00 Uhr
Markus Blum „Kanada – Leben in der Wildnis“ am 22.11.20 | 17.00 Uhr

Alle Streams über www.weltundwir.com

Das neue Winterprogramm ist online

Sämtliche Winterkurse und -touren des neuen Winterprogramms 2020/21 stehen seit 25. September online. Von den Grundlagen zur Lawinenkunde und Orientierung, den vielfältigen Grundkursen bis hin zu alpinen Skihochtouren und Eisklettern hat das Winterteam ein umfassendes Kursprogramm zusammengestellt. Die ca. 100 Kurs- und Tourenveranstaltungen sind ab o.g. Termin gelistet im Buchungsportal der DAV-Sektion Stuttgart und können dort zum großen Teil auch direkt online gebucht werden.

Ebenso einzusehen und buchbar sind die neu aufgelegten Kletter- und Boulderkurse im Kletterzentrum. Für reichlich Aktivitätsmöglichkeiten im Herbst und Winter ist somit gesorgt und wir wünschen allen teilnehmenden Mitgliedern viel Freude beim Erlernen und Praktizieren neuer und altbekannter Bergsportarten.

Mitglied werden im Spätsommer / Herbst

Wer ab dem 1. September Mitglied wird, bezahlt nur noch den halben Mitgliedsbeitrag fürs laufende Jahr. Dieses Angebot richtet sich an alle, die im Spätsommer / Herbst Mitglied im Alpenverein werden wollen.

Beantragt werden kann dies bereits ab Mitte August - im Aufnahmeformular auf dieser Webseite findet sich die entsprechende Wahlmöglichkeit, ab wann die Mitgliedschaft wirksam werden soll. Für die Mitgliedschaft ab September markieren Sie als Beginn der Mitgliedschaft die Option "Beitragsjahr 2020 (Beginn Mitgliedschaft 01.09.2020)".

Handschriftlich eingereichte Anträge können einfach mit dem Vermerk "Mitgliedschaft ab 1. September" versehen werden. Es wird Ihnen dann fürs laufende Jahr jeweils nur der halbe Mitgliedsbeitrag abgebucht.

Die Mitgliedschaft ist ans Kalenderjahr gebunden und verlängert sich automatisch ins Folgejahr, sofern sie nicht gekündigt wird.

Volle Berge - DAV-Appell an MTB und Wanderer

Mehr Menschen als normalerweise sind in diesem Corona-Sommer in den bayerischen und angrenzenden Alpen unterwegs. Alle wollen dort eine schöne Zeit verbringen. Das ist eine Herausforderung, denn wo es voll ist, da besteht die Gefahr für Konflikte. Jene zwischen Mountainbike-Szene und Wander-Gemeinde sind derzeit besonders präsent. Tatsächliche Auseinandersetzungen sind zwar die Ausnahme. Für ein gutes Auskommen miteinander sind dennoch gerade jetzt klare Signale wichtig. „Nehmt Rücksicht auf die, die zu Fuß unterwegs sind, und fahrt nicht querfeldein!“ – appelliert DAV-Präsident Josef Klenner deshalb an die Mountainbikerinnen und Mountainbiker, nimmt aber auch das Pendant per pedes in die Pflicht: „Gelassenheit und Toleranz von allen Beteiligten ist jetzt gefragt!“ Einen umfangreichen Artikel zum Thema mit Tipps zum naturverträglichen Biken hat der DAV-Bundesverband veröffentlicht.