Aussenansicht

Aktuelles

Lawinen im Schwarzwald

An Lawinen denken im Schwarzwald die wenigsten Wintersportler, auch alpin erfahrene Schneeschuh- und Skitourengeher unterschätzen die Situation. Jeden Winter gehen im Feldberggebiet, dort besonders im Zastler Loch, Lawinen ab, und es kommt leider auch zu Unfällen. Aber es gibt noch weitere Steilhänge mit Lawinenpotential, beispielsweise am Herzogenhorn und am Schauinsland.

 

Die Bergwacht Schwarzwald beleuchtet in der Winterausgabe 2017/2018 ihrer Zeitschrift „Trittsicher“ historische und aktuelle Lawinenereignisse. Dabei wird deutlich, dass Lawinenunfälle im Schwarzwald – leider immer wieder auch mit tödlichem Ausgang – seit Beginn ihrer Erfassung zu Anfang des 18. Jahrhunderts stetig verzeichnet wurden und somit eine seriöse, ernst zu nehmende Gefahr darstellen. Zum Wintersport – historisch ein Phänomen der letzten hundert Jahre – hebt der Artikel hervor: „Über die seit 1950 in einer Lawine getöteten Personen muss man sagen, dass sie als mehr oder weniger alpinistisch erfahren bezeichnet werden können. Sie haben oder hätten die möglichen Gefahren kennen und abschätzen können.“ Ein weiterer klarer Beleg fürs Unterschätzen der Risiken im Schwarzwald.

 

„Ein großes Problem ist, dass es für die Mittelgebirge und insbesondere für den Schwarzwald keinen Lawinenlagebericht gibt“, so Stefan Winter vom DAV-Bundesverband. Gerade dort, wo kein Bericht hinzugezogen werden kann, müssen Skitouren- und Schneeschuhgeher fundierte Kenntnisse über Wetter, Schneedeckenaufbau und Geländeformationen mitbringen. Bereits bei der Tourenplanung sollten alle Faktoren berücksichtigt werden.

Andreas Rettich,
Ausbildungsreferent und Winterteamleiter

 

Weiter führende Beiträge zum Thema:

Bergwacht Schwarzwald (pdf Seite 20-24)

Alpenverein

Südkurier

 

DAV Jubiläums-Filmtour am 08.02. in Stuttgart

Der Deutsche Alpenverein wird 150 Jahre alt und feiert das mit einem Filmprogramm! „BERGE150“ ist eine beeindruckende Zeitreise durch 100 Jahre Bergfilm. Als eines der ältesten Filmgenres überhaupt hat der Bergfilm im Laufe der Zeit eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen. BERGE150 bringt die Highlights aus einem bewegten Jahrhundert zurück auf die große Leinwand und zeigt Skifahren, Klettern, Bergsteigen und große Expeditionen zu den höchsten Bergen der Welt – heute und damals. Ermäßigte Mitglieder-Tickets für 12 € für die Vorstellung am 8.2.2019 um 20 Uhr im Veranstaltungszentrum Waldaupark sind in der Geschäftsstelle erhältlich oder online über OUTDOOR-TICKET.NET

Vortrag am 06.01.: GTA - Grand Traversate delle Alpi

Ein Vortrag von Iris Kürschner und Dieter Haas: Zu Fuß durch den Wilden Westen der Alpen, durch die „vergessenen“ Täler des Piemont: Die GTA ist eine der spannendsten Alpendurchquerungen, da sie nur schwer zugängliche, stark von Entvölkerung betroffene Alpentäler berührt. Vom nördlichsten Punkt des Piemont führt die Route mit gewaltiger Viertausender-Kulisse auf alten Saumwegen durch den italienischen Westalpenbogen bis ans Mittelmeer, fast 1000 Kilometer und 65.000 Höhenmeter.Die Foto- und Filmshow gibt Einblick in einige der schönsten und wildesten Winkel der Alpen. Bleibenden Eindruck haben auch die Bewohner der Bergdörfer und Hütten hinterlassen, ihre Gastfreundschaft, die gute Küche, die Offenheit, über ihr Leben zu erzählen. Wer glaubt, die Alpen zu kennen, wird sich nach diesem Vortrag nicht mehr so sicher sein.

 

So, 06.01.2019, Linden-Museum, Wannersaal, Hegelplatz 1, Stuttgart, 19:30 Uhr

 

Preise:
Vorverkauf: € 17,50 / 15,50 (inkl. VVK-Gebühr) Abendkasse: € 19,00 / 17,00
DAV-Mitglieder ( Ausweisvorlage) einheitlich € 14,25 (Vorverkauf und Abendkasse)

Vortrag in Kooperation mit Traumundabenteuer

 

Vorverkauf:
DAV-Sektion Stuttgart, Geschäftsstelle Rotebühlstr. 59 A;
Online über: www.traumundabenteuer.com

22.12.: Bergweihnacht im Klettergarten

Alljährlich findet die von der Bezirksgruppe Remstal veranstaltete traditionsreiche Weihnachtsfeier mit Bewirtung und Geschenken für die Kinder im atmosphärischen Rund des Klettergartens Stetten statt. Termin in diesem Jahr ist Samstag, der 22 Dezember. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Informationen und die Anfahrt zum Klettergarten findet man hier.

Geschäftsstelle über den Jahreswechsel geschlossen

Vom Vom 22.12.2018 bis zum 01.01.2019 macht die Geschäftsstelle Neujahrspause. Ab dem 2. Januar 2019 sind wir wieder zu den normalen Öffnungszeiten für Sie da. Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden der DAV Sektion Stuttgart frohe Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr.

Ihr Geschäftsstellenteam

Vortrag am 09.12.: Abenteuer Dolomiten

Ein Vortrag von Ulla Lohmann: Ulla Lohmann, ausgezeichnete Fotografin und Filmemacherin, und der Makrofotograf Sebastian Hofmann haben sich aufgemacht, das Weltnaturerbe Dolomiten jenseits beschilderter Pfade zu entdecken und scheuen dabei keine Herausforderung: kalte Nächte im Biwak, die Querung von Hochgebirgsgletschern, das Klettern an alten rostigen Haken. Ihre Reise führt 250 Kilometer vom niedrigsten Punkt, dem Gardasee am Fuße der Brenta, bis zum höchsten Punkt, der Marmolada. Ein Jahr lang sind sie in Etappen zu allen Jahreszeiten unterwegs. Mit dem Mountainbike, zu Fuß, kletternd oder mit Tourenski legen sie jeden Meter aus eigener Kraft zurück. Ein Multivisionsvortrag mit einem Feuerwerk an schönen Bildern.

 

So, 09.12.2018, Linden-Museum, Wannersaal, Hegelplatz 1, Stuttgart, 19:30 Uhr

 

Preise:
Vorverkauf: € 17,50 / 15,50 (inkl. VVK-Gebühr) Abendkasse: € 19,00 / 17,00
DAV-Mitglieder ( Ausweisvorlage) einheitlich € 14,25 (Vorverkauf und Abendkasse)

Vortrag in Kooperation mit Traumundabenteuer

 

Vorverkauf:
DAV-Sektion Stuttgart, Geschäftsstelle Rotebühlstr. 59 A;
Online über: www.traumundabenteuer.com

Vortrag am 09.12.: Peru - Weite der Anden

Ein Vortrag von Martin Engelmann: Die faszinierenden Monumente der versunkenen Anden-Reiche tragen ihre Geheimnisse in die Gegenwart. Martin Engelmann lässt sein Publikum an einer großartigen Bilderreise teilnehmen. Ihm gelingen sensationelle Luftaufnahmen der 2000 Jahre alten Linien von Nazca und Palpa in der peruanischen Wüste. Unterwegs auf dem Inkaweg nach Machu Picchu erkundet er die einstige Hochkultur, wandert auf endlosen Pfaden durch die Bergwelt der Cordillera Blanca, um schließlich an der Pazifikküste Caral, die älteste Stadt Amerikas zu erreichen. In bunte Stoffe gehüllte Kinder besprenkeln die öden Hochebenen mit heiteren Farbtupfern, während im Hochgebirge die Zacken der Granitriesen durch Schattenspiele windgetriebener Wolken gespenstisch beleuchtet werden.

 

So, 09.12.2018, Linden-Museum, Wannersaal, Hegelplatz 1, Stuttgart, 13:30 Uhr

 

Preise:
Vorverkauf: € 17,50 / 15,50 (inkl. VVK-Gebühr) Abendkasse: € 19,00 / 17,00
DAV-Mitglieder ( Ausweisvorlage) einheitlich € 14,25 (Vorverkauf und Abendkasse)

Vortrag in Kooperation mit Traumundabenteuer

 

Vorverkauf:
DAV-Sektion Stuttgart, Geschäftsstelle Rotebühlstr. 59 A;
Online über: www.traumundabenteuer.com

European Outdoor Filmtour 4 x in Stuttgart

Seit ihrer Gründung im Jahr 2001 zeigt die European Outdoor Film Tour (EOFT) handverlesene Dokumentarfilme aus den Bereichen Outdoor, Abenteuer und Reise. In der kommenden Wintersaison wird die EOFT ingesamt 4 x mit je 2 Vorstellungen um 16 und um 20 Uhr in der Stuttgarter Liederhalle zu Gast sein. Termine sind der 24. und 25.11.2018 sowie der 20.01.2019 und 03.02.2019. Auch in diesem Jahr wurde wieder eine bunte Mischung zusammengestellt. Darin unter anderem Filme übers Paragliding über den imposanten Broad Peak, Mountainbike-Action im hohen Norden und ein Portrait des Ausnahmekletterers Adam Ondra. Das komplette Programm der Filmtour, alle Termine und die Online-Kartenbestellung findet man hier.