Infos

Kletterfläche:

Ca. 30 Meter breiter Felsriegel

 

Höhe:

8-10 Meter

 

Routenzahl:

Ca. 50 Routen plus zahlreiche Varianten

 

Charakter:

Sandstein, Risse, Verschneidungen und kompakte Wände mit Löchern oder Leisten. Vor allem Einzelstellen. Zustieg auch von oben möglich, Topropes können eingerichtet werden.

 

Webseite:

www.alpenverein-remstal.de

 

Betreiber:

DAV Sektion Stuttgart, Bezirksgruppe Remstal

 

Kletterberechtigung:

Klettern ist auch Nichtmitgliedern erlaubt, Gruppen jedoch nur nach Voranmeldung (Kontakt siehe unten). Beim Aufenthalt von Nicht-DAV-Gruppen wird um eine Spende zum Erhalt des Klettergartens gebeten. Mittwochs ist der Klettergarten ab 18 Uhr für die Jugend und Jungmannschaft der Bezirksgruppe Remstal reserviert. Zu dieser Zeit ist das Klettern für andere Gruppen grundsätzlich nicht möglich.

 

Kontakt:

Michael Kneissler, klettergarten@alpenverein-remstal.de

 

Lage:

Im oberen Teil des Weinbergs, südlich Kernen-Stetten

Anfahrtsskizze

++++ CORONA-PAUSE: Im November 2020 bleibt der Klettergarten aufgrund der Corona-Maßnahmen geschlossen +++

 

Klettergarten Stetten -
das steilste Stück Weinberg

Oberhalb von Stetten, inmitten von Wald und Reben: der Klettergarten der Bezirksgruppe Remstal für Familien, Anfänger und Fortgeschrittene.

 

Mit viel persönlichem Engagement wurde aus einem ehemaligen Sandsteinbruch ein Klettergarten, der rund 50 Routen in allen Schwierigkeitsgraden von 2 bis 10 bietet – erweitert um zahlreiche Varianten und definierte Boulder. Die Höhe des Felsriegels liegt zwischen 8 und 10 Metern.

 

Der Fels bietet Risse, Verschneidungen und kompakte Wände mit Löchern oder Leisten. Aus diesem Grund verlangen die Klettereien oft die Enträtselung diffiziler Einzelstellen. Die geschützte Lage ermöglicht einen fast ganzjährigen Kletterbetrieb.

 

Zudem ist der Klettergarten Ort zweier beliebter Traditionsfeste der Bezirksgruppe: Sowohl das alljährlich im April stattfindende zünftige Bergfest als auch die stimmungsvolle Bergweihnacht locken jedes Jahr Hunderte von Besuchern ins pittoreske Rund der Felsen.