Aussenansicht

Aktuelles

Das neue Winterprogramm ist online

Sämtliche Winterkurse und -touren des neuen Winterprogramms 2020/21 stehen seit 25. September online. Von den Grundlagen zur Lawinenkunde und Orientierung, den vielfältigen Grundkursen bis hin zu alpinen Skihochtouren und Eisklettern hat das Winterteam ein umfassendes Kursprogramm zusammengestellt. Die ca. 100 Kurs- und Tourenveranstaltungen sind ab o.g. Termin gelistet im Buchungsportal der DAV-Sektion Stuttgart und können dort zum großen Teil auch direkt online gebucht werden.

Ebenso einzusehen und buchbar sind die neu aufgelegten Kletter- und Boulderkurse im Kletterzentrum. Für reichlich Aktivitätsmöglichkeiten im Herbst und Winter ist somit gesorgt und wir wünschen allen teilnehmenden Mitgliedern viel Freude beim Erlernen und Praktizieren neuer und altbekannter Bergsportarten.

Mitgliederversammlung am 24.10.2020

Die diesjährige Mitgliederversammlung findet unter Corona-Regeln am Samstag, 24.10.2020, im großen Saal des Veranstaltungszentrums Waldaupark (ehem. Straßenbahnerwaldheim), Friedrich-Strobel-Weg 4-6, in Stuttgart Degerloch statt. Beginn: 16:30 Uhr. Eine Voranmeldung ist erforderlich! Mehr zum diesjährigen Procedere hier.  

 

TAGESORDNUNG:

Begrüßung und Wahl der zwei zusätzlichen Protokollanten
1. Bericht des Vorstands
2. Kassenbericht 2019
a) Bericht der Schatzmeisterin | b) Bericht der Kassenprüfer
Unterbrechungspause, darin Jahresversammlung des FB Alpinistik
3. Entlastung
a) Vorstand inkl. Schatzmeisterin | b) Beirat
4. Wahlen
5. Etat 2021
6. Anträge:
6.1 Antrag von Vorstand und Sektionsjugend auf Zustimmung
der Mitgliederversammlung zur am 17.11.2018 beschlossenen
Sektionsjugendordnung.
6.2 Antrag eines Mitglieds auf Satzungsänderung: Änderung und
Ergänzung des § 20 Punkt 3: Verkürzung der Antragsfrist an
die Mitgliederversammlung von bisher „spätestens zum 1.6.“
auf neu „spätestens sechs Wochen vor der Versammlung“
6.3 Antrag eines Mitglieds, Gespräche mit der Sektion Schwaben
aufzunehmen, die das Ziel verfolgen, die beiden Sektionen
Schwaben und Stuttgart zusammen zu führen.
6.4 Antrag eines Mitglieds zur Beauftragung des Vorstands auf
Untersuchung und Veröffentlichung von Einsparpotentialen
und Vorteilen bei einer Fusion mit der Sektion Schwaben.
Antragstexte und der Haushalt können ab 06.10.2020 von den Mitgliedern
in der Geschäftsstelle zu den Öffnungszeiten eingesehen werden.
7. Verschiedenes

 

Zur Teilnahme ist eine schriftliche Voranmeldung bis 19.10., 12 Uhr erforderlich unter Angabe des Vor- und Nachnamens sowie wahlweise der Mitgliedsnummer oder des Geburtsdatums. Entweder an die Mailadresse mv2020@alpenverein-stuttgart.de oder an die Postadresse der Sektion Stuttgart. Ausführliche Infos zum Procedere in beigefügtem PDF.

 
Einlass nur mit gültigem Mitgliedsausweis. Jugendmitglieder unter 16 Jahren können der Versammlung beiwohnen,  haben jedoch nach der Satzung kein Stimmrecht.

 

Im Rahmen der Mitgliederversammlung findet auch die Jahres-
versammlung
des Fachbereichs Alpinistik statt.

 

TAGESORDNUNG:

1. Jahresbericht 2019
2. Kassenbericht
3. Entlastung
4. Wahlen
5. Haushaltsplan 2021

Mitglied werden im Spätsommer / Herbst

Wer ab dem 1. September Mitglied wird, bezahlt nur noch den halben Mitgliedsbeitrag fürs laufende Jahr. Dieses Angebot richtet sich an alle, die im Spätsommer / Herbst Mitglied im Alpenverein werden wollen.

Beantragt werden kann dies bereits ab Mitte August - im Aufnahmeformular auf dieser Webseite findet sich die entsprechende Wahlmöglichkeit, ab wann die Mitgliedschaft wirksam werden soll. Für die Mitgliedschaft ab September markieren Sie als Beginn der Mitgliedschaft die Option "Beitragsjahr 2020 (Beginn Mitgliedschaft 01.09.2020)".

Handschriftlich eingereichte Anträge können einfach mit dem Vermerk "Mitgliedschaft ab 1. September" versehen werden. Es wird Ihnen dann fürs laufende Jahr jeweils nur der halbe Mitgliedsbeitrag abgebucht.

Die Mitgliedschaft ist ans Kalenderjahr gebunden und verlängert sich automatisch ins Folgejahr, sofern sie nicht gekündigt wird.

Volle Berge - DAV-Appell an MTB und Wanderer

Mehr Menschen als normalerweise sind in diesem Corona-Sommer in den bayerischen und angrenzenden Alpen unterwegs. Alle wollen dort eine schöne Zeit verbringen. Das ist eine Herausforderung, denn wo es voll ist, da besteht die Gefahr für Konflikte. Jene zwischen Mountainbike-Szene und Wander-Gemeinde sind derzeit besonders präsent. Tatsächliche Auseinandersetzungen sind zwar die Ausnahme. Für ein gutes Auskommen miteinander sind dennoch gerade jetzt klare Signale wichtig. „Nehmt Rücksicht auf die, die zu Fuß unterwegs sind, und fahrt nicht querfeldein!“ – appelliert DAV-Präsident Josef Klenner deshalb an die Mountainbikerinnen und Mountainbiker, nimmt aber auch das Pendant per pedes in die Pflicht: „Gelassenheit und Toleranz von allen Beteiligten ist jetzt gefragt!“ Einen umfangreichen Artikel zum Thema mit Tipps zum naturverträglichen Biken hat der DAV-Bundesverband veröffentlicht.

Mit Weidetieren richtig umgehen

Immer wieder gibt es Meldungen über Weidetiere, die Wanderer angreifen. Grundsätzlich sind Kühe friedfertige Tiere. Wer sich richtig verhält, kann gefährliche Situationen vermeiden.

Am 21. Juli fand auf Initiative der österreichischen Landwirtschafts- und Tourismusministerin Elisabeth Köstinger ein Almen-Gipfel statt. Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der heimischen Alm- und Landwirtschaft wurde die aktuelle Situation auf Österreichs Almen diskutiert.

Gerade in diesem Sommer suchen noch mehr Gäste als sonst die Almen als Ausflugs- und Erholungsraum auf. Leider halten viele die bestehenden Verhaltensregeln nicht ein. Der unachtsame Umgang mit Weidetieren, zunehmende Vermüllung, Hunde ohne Leine, aber auch mangelnder Respekt vor Grund und Boden führen mitunter zu problematischen Situationen.

Ergebnis des Almen-Gipfels ist ein Schulterschluss zwischen Landwirtschaft, Tourismus, Alpenvereinen und Almwirtschaftsverbänden: Gemeinsam wird eine neue Informationsoffensive gestartet. Nähere Informationen dazu findet man auf der Plattform www.sichere-almen.at. Hier stehen auch die 10 Verhaltensregeln und das Video des Almen-Gipfels zum Nachschauen zur Verfügung. Informationen auf der Seite des DAV-Bundesverbandes finden sich hier, ebenso der Link zum kurzen Video, welches das Thema auf den Punkt bringt: Die Alm ist kein Streichelzoo.
 

Hüttensommer 2020

Die meisten Berghütten haben geöffnet, so auch alle Hütten der Sektion Stuttgart. Corona-Vorkehrungen gehören dabei in diesem Bergjahr zum Hüttenalltag. Die Corona-Regelungen setzen dabei die behördlichen Regelungen um, haben aber aufgrund der sehr verschiedenen örtlichen Begebenheiten auf den alpinen Hütten immer auch ein hüttenspezifisches Gepräge und sind entsprechend auf den Webseiten der Hütten in Erfahrung zu bringen.


Wichtig: Auf allen Alpenvereinshütten besteht in diesem Jahr für Übernachtungen zwingende Reservierungspflicht. Bitte denken Sie daran. Ebenso muss - zumindest für Übernachtungen im Lager - die Bettwäsche komplett selbst mitgebracht werden. Informieren Sie sich bei jeder Hütte über die Regelungen.

 

Der DAV Bundesverband hat eine umfassende Link-Liste veröffentlicht, welche Hütten geöffnet und welche geschlossen sind. Einen ausführlichen Beitrag des Bundesverbandes mit Ratschlägen zur Tourenplanung im Sommer 2020 findet man hier.

 

Die Hütten der Sektion Stuttgart sind allesamt geöffnet, das Mahdtalhaus und das Edelweißhaus sind bereits seit 29. Mai wieder für Übernachtungen geöffnet. Auch unsere Hochgebirgshütten Frederick-Simmshütte und Württemberger Haus sind seit Mitte Juni offen. Die jeweiligen Corona-Regelungen finden sich auf den Webseiten der Hütten. Das Albhaus ist für Vermietungen an Vereinsmitglieder unter Corona-Bedingungen wieder geöffnet. Vereinsfeste und "Offene Albhauswochenenden" finden in 2020 jedoch keine mehr statt.

Kletterzentrum: Innenbereich öffnet wieder am 9. Juni

Am Dienstag, 9. Juni ist es endlich soweit! Mit neuem Fallschutzboden, blitzblank und vielen neuen Routen startet jetzt auch der Innenbereich des Kletterzentrums neu durch. Tobias Hauser und sein Team haben in der entbehrungsreichen Zeit des Shutdowns Großartiges geleistet und die Halle bis ins "Hinterstübchen" einer wahren Runderneuerung unterzogen, wir werden hierüber bald ausführlicher berichten. Herzlichen Dank an Tobias und alle Beteiligten für ihren Elan, ihre Zuversicht und den gemeinschaftlichen Spirit in dieser Zeit! Tobias, der nach gerade zweieinhalb Monaten als neuer Betriebsführer im Kletterzentrum diese harte wirtschaftliche Zäsur durchzustehen hatte, wünschen wir den verdienten Erfolg für ihn und seine junge Betreiberfirma "Luis rock".

 

Und allen Kletterern - endlich - wieder viel Freude auf der Waldau! 

 

Weitere Infos zur Öffnung und auch zur Corona-Regelung auf der Websseite des Kletterzentrums.

Cannstatter Pfeiler: Klettern ab 1. Juni

Klettern am Cannstatter Pfeiler während der Corona-Pandemie: Ab 1. Juni ist das Klettern am Pfeiler mit Einschränkungen der Benutzerzahl und Auflagen wieder erlaubt. Kern der Regelung: Klettern ist nur mit vorheriger Buchung möglich. Mitglieder der DAV Sektion Stuttgart können auf unserem Buchungsportal Stuttgart-alpin.de kostenlos buchen.