Aussenansicht

Alpine Vorträge

Nach dem Ende der Skibörse finden im Kleinen Saal ab 15 Uhr insgesamt 4 Vorträge von je ungefähr einer halben Stunde Länge statt. Wie zu allen Veranstaltungen ist auch der Eintritt zu den Vorträgen frei.

 

 

15:00 Uhr:
Toutes Terrains – MTB-Durchquerungen in Frankreich
(Lothar Stadelmeier) 

 

Die großartigen Mountainbike-Möglichkeiten im Nachbarland Frankreich sind Gegenstand des Vortrags. Der Referent ist nicht nur die gesamten Chemins du Soleil gefahren, sondern hat noch viele weitere Durchquerungen mit dem Bike absolviert. Seine Vorliebe für lange Crosscountry- / Allmountaintouren trifft in den weiten, oft einsamen Berglandschaften Frankreichs auf nahezu unendliche Möglichkeiten.

 

 

15:45 Uhr:
Naturfotografie in den Alpen
(Josef Thalmüller)

 

Neben dem Klettern und Bergsteigen ist die Berg- und Naturfotographie Josefs großes Hobby. Viele Bilder auf unseren Webseiten und in unseren Printprodukten stammen von ihm. Im Vortrag zeigt er eine Auswahl seiner Bilder.

 

 

16:30 Uhr:
Klettersteige in den Dolomiten
(Gisela und Alex Metzler)


Die Dolomiten gelten als Mutterland der Klettersteige. In den Kalkwänden der Südtiroler Bergriesen gab es bereits eine Vielzahl der ausgesetzten, versicherten Steiganlagen, als sie im restlichen Alpenbogen noch eine Ausnahmeerscheinung waren. Häufig als militärische Nachschubwege im Ersten Weltkrieg angelegt, entwickelten sie sich später zum Magneten ambitionierter Tourengeher. Führen sie doch in spektakulärer Linienführung durch Felswelten, die sonst nur den Kletterern vorbehalten sind. Gisela und Alex Metzler haben in unterschiedlichen Dolomitenmassiven eine Vielzahl der dortigen Klettersteige begangen.

 

17:15 Uhr:
Auf Schneeschuhen durch den Alpinwinter
(Olaf Schoo)

 

Man muss nicht zwingend Skifahren, um das winterliche Gebirge hautnah zu erleben, Dank der Renaissance einer alten winterliche Fortbewegungstechnik unter modernen Vorzeichen: Schneeschuhbergsteigen. Die geflochtenen „Teppichklopfer“ unserer Vorfahren haben allerdings nur wenig gemeinsam mit modernen Schneeschuhen, überwiegend aus robustem Kunststoff, ausgerüstet mit Harschkrallen und Steighilfe. Olaf Schoo ist damit jeden Winter im Gebirge unterwegs.